VfB Lengenfeld 1908 e.V.

E-Junioren : Spielbericht 1. Kreisklasse Staffel 4, 8.ST

VfB Lengenfeld 1908   BSV 53 Irfersgrün
VfB Lengenfeld 1908 13 : 0 BSV 53 Irfersgrün
(4 : 0)
E-Junioren   ::   1. Kreisklasse Staffel 4   ::   8.ST   ::   28.10.2017 (09:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Finn Preßler, 3x Tim Wagner, 2x Luca Pusch, 2x Ben Höpner

Assists

5x Ben Höpner, 3x Finn Preßler, 2x Luca Pusch, Tom Noack

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (2.min) - BSV 53 Irfersgrün (Eigentor) (Ben Höpner)
2:0 (6.min) - Ben Höpner (Finn Preßler)
3:0 (8.min) - Finn Preßler
4:0 (11.min) - Finn Preßler (Ben Höpner)
5:0 (26.min) - Ben Höpner (Luca Pusch)
6:0 (29.min) - BSV 53 Irfersgrün (Eigentor) (Luca Pusch)
7:0 (30.min) - Finn Preßler (Finn Preßler)
8:0 (39.min) - Luca Pusch (Tom Noack)
9:0 (40.min) - Luca Pusch (Ben Höpner)
10:0 (40.min) - Finn Preßler (Ben Höpner)
11:0 (41.min) - Tim Wagner (Finn Preßler)
12:0 (42.min) - Tim Wagner
13:0 (43.min) - Tim Wagner (Ben Höpner)

E-Jugend liefert überragende Leistung im Derby ab!!!

Nach einer langen Fußballfreien Zeit, bedingt durch die Ferien, konnten unsere Jungs heut endlich wieder angreifen. Und dieser Hunger nach Fußball war förmlich zu spüren. Mit einer überragenden Leistung von allen Spielern, konnte man einen nie gefährdeten Heimsieg gegen die Ortsnachbarn aus Irfersgrün einfahren. Bereits nach 2 Minuten durften wir das erste mal Jubeln. Nach einer scharfen Hereingabe konnte ein Irfersgrüner den Ball nur ins eigene Tor klären. Und wir machten weiter Druck. Lohn war eine 4:0 Führung in der 11. Minute. Bis zur Pause geriet unser Spiel dann etwas ins stocken. Zu viel Klein-Klein und einige liegen gelassene Torchancen waren der Grund dafür. In der Pause wurde die Konzentration nochmal geschärft und es ging gleich wieder voll zur Sache. Erste Minute der Zweiten Halbzeit und prompt war der erste Angriff auch schon im Tor. In der 29. Minute war es dann erneut ein Eigentor zum 6:0, ehe Finn nur eine Minute später auf 7:0 erhöhen konnte. Ab der 39. Minute war die Gegenwehr des Gegners dann gänzlich gebrochen und so vielen in 4 Minuten noch 6 weitere Treffer. Danach kamen wir durch diverse Wechsel wieder etwas aus dem Tritt, doch auch in dieser Phase ließ unsere Defensive im Verbund mit den Offensivkräften nichts zu. Überhaupt war es sehr augenscheinlich das heute Einer für den Anderen gerannt ist und unbedingt den Sieg einfahren wollte. 

Großes Lob und viel Respekt für die Leistung. Damit hat man sich die Chance auf den Einzug in die Meisterschaftsrunde auch für den letzten Spieltag offen gehalten. Dann geht es gegen den Spitzenreiter aus Reichenbach.


Quelle: sami

Fotos vom Spiel


Zurück