VfB Lengenfeld 1908 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandliga, 16.ST

FSV Treuen   VfB Lengenfeld 1908
FSV Treuen 3 : 4 VfB Lengenfeld 1908
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandliga   ::   16.ST   ::   11.03.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Pascal Herzog, Toni Rudolph

Assists

Niwar Amin, Benjamin Müller, Andre Baumgärtner

Gelbe Karten

Toni Rudolph, Sebastian Weichold

Zuschauer

114

Torfolge

0:1 (4.min) - Pascal Herzog (Niwar Amin)
1:1 (14.min) - FSV Treuen
1:2 (28.min) - Toni Rudolph per Kopfball
1:3 (47.min) - Pascal Herzog (Andre Baumgärtner)
2:3 (80.min) - FSV Treuen per Elfmeter
2:4 (85.min) - Pascal Herzog (Benjamin Müller)
3:4 (89.min) - FSV Treuen

VfB holt wichtigen Dreier in Treuen

Nach der enttäuschenden Leistung aus der Vorwoche, war unser Team beim Auswärtsspiel in Treuen kaum wieder zu erkennen. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung und dem nötigen Biss konnte man einen enorm wichtigen Dreier im Abstiegskampf einfahren. Bereits nach 4 Minuten durften unsere Farben das erste mal Jubeln. Herzog, frei durch, schob überlegt zur Führung ein. Dieser Treffer zeigte zunächst Wirkung bei den Gastgebern, doch nach 10 Minuten und einem misslungenen Klärungsversuch konnte Treuen den Ausgleich erzielen. Hatte man durch den Ausgleich in der Vorwoche noch den Faden verloren, zeigte man sich diese Woche anders und glaubte weiter an einen Erfolg. Und so wurde man in der 28. Minute belohnt. T. Rudolph war per Kopf zur Stelle und ließ Rausch keine Chance. Treuen wurde nun spielbestimmender, doch wirklich zwingendes kam nicht heraus. Wenn es gefährlich wurde, dann durch Standards. Es ging also mit der knappen Führung für unseren VfB in die Pause.
Nach der Pause dauerte es lediglich 2 Minuten bis Herzog für unser Team auf 3:1 erhöhen konnte. Nach einem langen Abschlag von Baumgärtner sah die Hintermannschaft der Treuener sehr „alt“ aus und so kam Herzog an der Strafraumgrenze zum Abschluss, mit Erfolg. Wieder spannend wurde es 10 Minuten vor Schluss. In einer undurchsichtigen Situation entschied der Schiedsrichter plötzlich auf Strafstoß für Treuen, welchen diese zum Anschluss nutzten. Doch keine 5 Minuten später stellte der Herzog, nach feinem Pass von Müller, den alten Abstand wieder her. Der erneute Anschluss in der vorletzten Spielminute, nach einem leichtfertigen Ballverlust in unserer Offensive, sollte dann zu spät kommen und am Auswärtssieg unseres Teams nichts mehr ändern.


Quelle: sami

Fotos vom Spiel


Zurück






Mitstreiter gesucht!